Aktuelles   

 

 


 

27.03.19     19.00 Uhr     Vorstandssitzung

 

Vorbereitungsspiele:  

 

10.03.19     15.00 Uhr     VfB Gramzow II - Eintracht Haßleben   7 : 0  (4 : 0)

 

17.03.19     10.00 Uhr     Eintracht Haßleben - SV Boitzenburg II   13 : 0  (7 : 0)

 

 

Punktspiele:

 

09.03.19     10.00 Uhr     C-Junioren

                    City 76 Schwedt - SpG Haßl./Gersw./Thomsd.   11 : 0  (6 : 0)

 

16.03.19     10.00 Uhr     C-Junioren

                    SpG Haßl./Gersw./Thomsd. - Rot/Weiß Prenzlau   0 : 16  (0 : 10)

 

24.03.19     10.00 Uhr     1.Kreisklasse

                    Eintracht Haßleben - Victoria Templin III   5 : 3  (1 : 1)

                    Torschützen für Haßleben: Jakob N. 3, Boje T., Marks E.

 

06.04.19     10.00 Uhr     C-Junioren     Platzierungsrunde

                    SpG Haßl./Gersw./Thomsd. - SG Kerkow/Crussow

 

07.04.19     10.00 Uhr     D-Junioren     Platzierungsrunde

                    Fortuna Schmölln - SpG Haßl./Gersw./Thomsd.

 

 

*Artikel Nordkurier vom 19.02.2019

 

*Artikel Nordkurier vom 07.01.2019

 

*Artikel Nordkurier vom 26.11.18

 

*Foto Nordkurier vom 1.12.18

 

 *Foto Nordkurier vom 30.11.18

 

 *Nordkurier vom 22.10. 2018 / Spiel Eintracht Haßleben - SV Boitzenburg


 

*Artikel Nordkurier vom 18.09.18

 

 

Oliver Boche macht den klaren Unterschied

 

Angermünder FC II entführt souverän drei Punkte bei Eintracht Haßleben

 

Der Angermünder FC II kam ohne Punkt und Tor aus den letzten Spielen zur

Sonntagsbegegnung der Dähn-Liga nach Haßleben. Kein Wunder, dass sich die Gastgeber

etwas ausrechneten und mit dem Sprung in die obere Tabellenhälfte liebäugelten.

Genauso temperamentvoll begannen sie die Partie, mit einer Großchance für Marcel Würfel

nach 2. Minuten und weitere Gelegenheiten im Minutentakt. Doch nach 15 Minuten hatten

sich die Gäste berappelt und kamen immer besser ins Spiel. Sie zogen bedächtige und

gefällige Kombinationen auf, rückten immer gefährlicher auf das Eintracht- Tor zu. In der

26. Min. verwertete Oliver Boche mit wuchtigem Kopfball einen Eckball von Arno Büttner

zum 0:1. Haßleben antwortete mit einer feinen Einzelleistung von Florian Eisner und

seinem Schuss ins lange Eck zum 1 : 1 (29.). Wieder keimte Haßlebener Hoffnung, aber

nur ein paar Minuten. Da schlug Boche wieder zu, als er am Strafraum sträflich frei stand

und mit straffem Schuss ein gutes Anspiel im gegnerischen Kasten zum 1 : 2 versenkte

(36.).

Wer nach der Halbzeitpause ein stürmisches Anrennen der Gastgeber erwartete, der

wurde enttäuscht. Die reifere Spielanlage der Gäste setzte sich endgültig durch. Die

Eintracht bekam keinen Fuß mehr auf den wunderschön grünen Rasen. Während sie sich

redlich mühten, aber letztlich wirkungslos blieben, dominierten nun die Gäste das Spiel.

Zwei gut heraus gespielte Tore von Robert Schön (63.) und Anselm Ndoung (67.)

versetzten mit einem Doppelschlag Haßleben den endgültigen K.o. Den Schlusspunkt zum

1 : 5 für die Angermünder setzte wieder Oliver Boche in der 87. Minute, als er Haßlebens

Verteidiger wie Slalomstangen umkurvte und völlig entspannt einschoss. Mit seinen drei

Toren machte er heute den Unterschied zur Eintracht aus Haßleben aus. Aber letztendlich

war es ein Sieg des besseren Teams, das in allen Mannschaftsteilen überzeugte, die

Eintracht im zweiten Teil regelrecht ausspielte und völlig verdient drei Punkte entführte.

 

                                                                                                     Rainer Fehlberg

 

   *Artikel/Foto Nordkurier

 

Eintracht Haßleben 92 e.V.